Kein Mensch ist eine Insel

no man is an island
entire of itself
every man is a piece of the continent
a part of the main
each man’s death diminishes me
for I am involved in mankind

John Donne, der englische Schriftsteller (1572-1631), hat diese berühmten Worte geschrieben:

kein Mensch ist eine Insel
ist ganz für sich selbst
jeder ist ein Stück des Kontinents
ein Teil des Ganzen
mit eines jeden Menschen Tod werde ich weniger
denn ich bin verwoben mit der Menschheit …

Im Original schreibt Donne “no man is an iland”. Also ohne -s-. Mag sein, dass man das altenglisch so schrieb; ich weiss es nicht. Wir können es auch deuten als “kein Mensch ist ein Ich-Land”. Wer nur sich selbst – seinen eigenen Vorteil, seine eigene Meinung, seine eigene Nation usw. – im Blick hat, verarmt.

Tönt so klar. So einleuchtend. Und geht doch so schnell vergessen. “no man is an island” ist eine Absage an jede Form von Engstirnigkeit, an jede Form von Fundamentalismus, sei sie nun religiöser, wirtschaftlicher, politischer oder irgend einer anderen Art.

Take good care!
Pfr. Harald Ratheiser

Zurück